kaltes.gefuehlsloses.herz

Gefuehlstot.
Belanglos.
Unsinn.
Vergangenheit.
Dein Untergang.

________________

fiktiver.duennschiss




Frueher war alles besser. Nein war es nicht. Immer wenn wir irgendwo hingefahren sind, hab ich in Gedanken jede einzelne Frau beaeugt. Ja, ich hab mir vorgestellt, ob das meine Mutter sein könnte. Ich war als Kind der festen Ueberzeugung, dass sie lebt, dass sie uns nur verlassen hat, weil sie uns nicht mochte. Keine Ahnung. Diese Vorstellung hat mich Wahnsinnig gemacht. Als Kind hab ich mir immer geschworen; wenn ich groß bin, werde ich sie suchen. Ja, ich werde sie finden. Ich bin fast paranoid geworden, selbst in jeder Schaufensterpuppe hab ich ihr Gesicht gesehen. Wenn eine Frau einen Kinderwagen vor ihr her geschoben hat, dachte ich; das ist sie! Sie hat ein neues Leben angefangen, ohne uns! Ich hab nächtelang geweint, ich konnt den Gedanken einfach nicht ertragen. Ich hab mir so viele Fragen gestellt. Warum? Warum bloß? Ich hab nachts die Schraenke durchsucht, wollte einen Anhaltspunkt finden, wo ich anfangen könnte zu suchen. Dann fand ich das, wonach ich suchte. Die Zeitung. Da stand es nun, schwarz auf weiß. Sie ist tot! Es war wie ein Schlag ins Gesicht. Ab da an waren es keine Tränen aus trauer, sondern nur noch purer Hass. Ich hasse sie, warum hat sie das getan? Warum bringt sich jemand mit 2 Kindern um? Warum nimmt jemand Drogen, wenn er von Zuhause doch eigentlich alles bekommt? Warum kann man nur so egoistisch sein? Verdammt, warum? Ich will Antworten auf meine Fragen, von ihr! Es zermuerbt mich innerlich. Es macht mich noch kaputt, die Gedanken wollen kein Ende finden. Nacht fuer Nacht ueberschlaegt sich alles.
2.1.08 01:41


"But now after loving you, what else is there to do
For honey, all the rest is just gonna have to be second best
I know I'll go through life comparing her to you
That's 'cause I'm no good, I'm no good to anyone after loving you

  Your precious love cannot be erased by just another woman with a pretty face
And your memory, you know it will remain for it cannot be erased
Other loves may come along, they can't live up to you
That's 'cause I'm no good, I'm no good to anyone after loving you''

Haucht es leise aus dem Grammophon, waerend ununterbrochen das Wasser über den Badewannenrand auf die weißgekachelten Fliesen prasselt. Der Kopf ueber den Wannenrand nach hinten gekippt, der linke Arm ragt aus der Wanne, die Finger beruehren fast den Boden & das Blut tropft daran herab. Auf den Boden bildet sich langsam eine Lache.
Welch' grotesker Anblick.
Die heisere Stimme des Kings beginnt von vorne, das Lied "After Loving You'' zu singen.

25.12.07 23:09


Ein Licht, schoen & rein, blendet mich mit seiner Schoenheit. gehe darauf zu, verbrenn mir die Hand, verbrenn sie mir tausend mal, weil ich nicht von lassen kann, doch dann erlischt das Licht, und ich stehe fuer immer im dunkeln.
16.12.07 23:02


& wieder sitzen wir hier.
Hoeren Jack Off Jill.
Sehen dem Regen zu.
Ich & mein Freund.
Kein Zeitgefuehl. Wir wissen noch nicht mal genau, wo wir gerade sind.
Sitzen hier. Unsere Haende bluten. Wodka & Absinth neben uns.
Wir brauchen Kokain um uns auf den Beinen halten zu koennen.
Kein Koks da. Tagelang nichts gegessen. Wir sind gluecklich darueber - trotzdem kaputt.
In seiner Hand, ein Taschentuch. Versucht das Blut abzuwischen. Geht nicht. Blutet zu stark.
Meine Oberschenkel ebenfalls.
Leicht angetrunken sind wir.
Reden. Denken uns irgendwas aus, was gar nicht stimmt,  was nie passiert ist. Lachen darueber, weil es nett ist.
Er fasst meine Waende an. Versucht irgendwas dabei zu fuehlen.
Geht nicht. Was sill er schon fuehlen, außer  eine kalte Wand?
Er ist bisschen verrueckt, paranoid.
Ich trinke. Trinke. Trinke, damit der Schmerz bisschen verschwindet.
Er hat Angst. Er hat angst vor der Zeit.
Er will alles rueckgaengig machen.
Das alles nochmal erleben, auch wenn es weh tat.
Es gibt soviel, was wir falsch gemacht haben. Alles haben wir falsch gemacht.
Jetzt sitzen wir hier - Die Musik laut . Die Drogen wirken.
Magen leer. Ausgekotzt. Alles was wir jemals liebten ist verbrannt. Verrottet.
Wir haben nur noch uns beide.
Mehr auch nicht. Unsere Freunde sind tot, unsere Eltern waren nie da.
Mein Teppich voller Blut. Wodka, den er ausversehen verschuettet hat & die Boxen droehnen.
Jack Off Jill.
Wir reden nicht mehr. Es gibt nix zu reden, nichts zu tun.
Wir sind nur zwei kaputte Herzen. Zwei Liebende, die kaputt gemenscht wurden.
Wir fuehlen uns schmutzig. Matschig. Es ist so kalt hier.
Ich wollte einen Fensterplatz am Himmel. Er auch.
Kein Mensch koennte verstehen, was grad passiert ist. Wieso es passiert ist.
Wir hassen es unzufrieden zu sein, reagieren ueber, nehmen Medikamente, schreien uns an, schlagen uns.
Schlafen danach ein.
Er ist auch wieder muede. Er sieht so schoen aus, wenn da so an der Wand lehnt.
& langsam schlaeft er ein. & ich bin wieder allein.
Er schlaeft. Mein imaginaerer Freund.

23.9.07 22:43


ICH LIEBE IHN!

auch wenn er es mir nicht glaubt.

 

Wie gern wuerd ich in seinen Armen liegen. Mit ihm auf einer großen Wiese liegen & schweigend die Sterne beobachten. Mich so eng an ihn druecken, dass ich sein Herzschlag an meiner Brust spuere. Ihn  kuessen & jeden Zentimeter seines Koerpers erforschen. Ihm wortlos stundenlang in die Augen schauen. Ihm einfach ohne Kloß im Hals zu sagen, dass ich ihn ueber alles liebe.

Zurueck zur Realitaet.

23.9.07 14:26





Hier, nimm meine Geschichte, meine Gedanken, meinen Charakter & spuck mir ins Gesicht.
Hier, nimm meinen Hals & drueck mit deinen Pranken so fest zu, dass meine blinden Augen vorquillen & ich mich kruemme.
Hier ist mein Herz, nimm es. Tanz nochmal im Dreck. Leg es in die staubigen Schotter & tritt nochmal kraeftig drauf.
9.9.07 01:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de