kaltes.gefuehlsloses.herz

Gefuehlstot.
Belanglos.
Unsinn.
Vergangenheit.
Dein Untergang.

________________

fiktiver.duennschiss




& wieder sitzen wir hier.
Hoeren Jack Off Jill.
Sehen dem Regen zu.
Ich & mein Freund.
Kein Zeitgefuehl. Wir wissen noch nicht mal genau, wo wir gerade sind.
Sitzen hier. Unsere Haende bluten. Wodka & Absinth neben uns.
Wir brauchen Kokain um uns auf den Beinen halten zu koennen.
Kein Koks da. Tagelang nichts gegessen. Wir sind gluecklich darueber - trotzdem kaputt.
In seiner Hand, ein Taschentuch. Versucht das Blut abzuwischen. Geht nicht. Blutet zu stark.
Meine Oberschenkel ebenfalls.
Leicht angetrunken sind wir.
Reden. Denken uns irgendwas aus, was gar nicht stimmt,  was nie passiert ist. Lachen darueber, weil es nett ist.
Er fasst meine Waende an. Versucht irgendwas dabei zu fuehlen.
Geht nicht. Was sill er schon fuehlen, außer  eine kalte Wand?
Er ist bisschen verrueckt, paranoid.
Ich trinke. Trinke. Trinke, damit der Schmerz bisschen verschwindet.
Er hat Angst. Er hat angst vor der Zeit.
Er will alles rueckgaengig machen.
Das alles nochmal erleben, auch wenn es weh tat.
Es gibt soviel, was wir falsch gemacht haben. Alles haben wir falsch gemacht.
Jetzt sitzen wir hier - Die Musik laut . Die Drogen wirken.
Magen leer. Ausgekotzt. Alles was wir jemals liebten ist verbrannt. Verrottet.
Wir haben nur noch uns beide.
Mehr auch nicht. Unsere Freunde sind tot, unsere Eltern waren nie da.
Mein Teppich voller Blut. Wodka, den er ausversehen verschuettet hat & die Boxen droehnen.
Jack Off Jill.
Wir reden nicht mehr. Es gibt nix zu reden, nichts zu tun.
Wir sind nur zwei kaputte Herzen. Zwei Liebende, die kaputt gemenscht wurden.
Wir fuehlen uns schmutzig. Matschig. Es ist so kalt hier.
Ich wollte einen Fensterplatz am Himmel. Er auch.
Kein Mensch koennte verstehen, was grad passiert ist. Wieso es passiert ist.
Wir hassen es unzufrieden zu sein, reagieren ueber, nehmen Medikamente, schreien uns an, schlagen uns.
Schlafen danach ein.
Er ist auch wieder muede. Er sieht so schoen aus, wenn da so an der Wand lehnt.
& langsam schlaeft er ein. & ich bin wieder allein.
Er schlaeft. Mein imaginaerer Freund.

23.9.07 22:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de